Unsere Sportschützen

Schon kurz nach der Vereinsgründung wird im Jahr 1912 auf dem Gelände der Firma Reye ein erster Schießstand hergerichtet. Hier kann jährlich zum Schützenfest mit geliehenen Büchsen ein König ausgeschossen werden. Nach dem 1. Weltkrieg wird im Jahr 1927 der Bau eines vorschriftsmäßigen Schießstandes beschlossen, ein KK-Schießverein wird gegründet und eine eigene Büchse angeschafft.

Anläßlich der ersten Schützenfeste seit der Wiedergründung des Vereins nach dem 2. Weltkrieg wird wegen fehlender Gewehre mit einem Bogen geschossen. Ende der neunzehnhundertfünfziger Jahre geht es dann aufwärts. Der Schießwart Arnold Eddelbüttel stellt vereinsinterne Schießbedingungen auf, zwei Kleinkalibergewehre werden gekauft und die ersten Schießwarte werden ausgebildet. Auch heute noch werden alle vereinsinternen Schießen, Vergleichsschießen mit anderen Vereinen sowie Meisterschaften durch gut ausgebildete Schießsportleiter durchgeführt, beaufsichtigt und ausgewertet. Viele freiwillige Schützenmitglieder lassen sich in ihrer Freizeit durch Lehrgänge in der Waffensachkunde, in der Schießsportleitung sowie in Nachschulungen ausbilden und halten sich somit auf dem Laufenden, damit der Schießsport in unserem Verein nach den gesetzlichen Bestimmungen betrieben werden kann.

Seit dieser Zeit nimmt unser Verein auf Kreisebene an Pokalschießen, Rundenwettkämpfen und Meisterschaften teil. Einige Sportschützen konnten sich hier beweisen und haben durch Trainingsfleiß und Können die Qualifizierung zu Bezirks-, Landes- und sogar Deutschen Meisterschaften erreicht.

1959 werden die ersten beiden Luftgewehre gekauft und seitdem werden Vereinsmeisterschaften ausgeschossen, auch dieses ist ein kleines Jubiläum. Diese Tradition hat sich über 50 Jahre in unserem Verein bis heute bewährt, es werden jährlich Vereinsmeister in den Disziplinen KK-Standauflage, LG-Standauflage, LG und LP freihändig in allen Altersklassen ausgeschossen. Wie viele Vereinsmeistertitel bisher errungen wurden, ist nicht mehr nachvollziehbar.

Jährlich im September richten wir ein Brunau-Pokalschießen für alle Schützenvereine des KSV Soltau aus. Im Gegenzug fahren wir zu anderen Vereinen, um an deren Pokalschießen teilzunehmen. Die Erfolge unserer Pokalschützen sind für jeden erkennbar, der sich in unserem Schützenhaus ein wenig umschaut.

Die KK-Schießsaison wird jährlich Anfang Mai mit dem traditionellen Vogelschießen eröffnet. Hierbei werden von einem selbst angefertigten Vogel solange einzelne Teile abgeschossen, bis der Vogelkönig ermittelt ist. Auch die Jugendlichen schießen hierbei ihren Sieger mit Luftdruckwaffen aus.

Vor dem Schützenfest wird ein Einschießen nach den gleichen Bedingungen wie beim Königsausschießen durchgeführt. Der Tagesbeste erhält einen Einschießpokal. Während des Schützenfestes werden die neuen Vereinswürdenträger ausgeschossen und es gibt zahlreiche Geld- und Sachpreise bei den öffentlichen Preisschießen zu gewinnen.

Während der gesamten Schießsaison kann an den Übungstagen auf Bedingungen und Pokale geschossen werden. Weiterhin stehen Wettkämpfe wie das Generations- oder Vorstandsschießen auf dem Programm und die eigene Treffsicherheit kann durch Training erweitert werden. In der Wintersaison sieht man hauptsächlich die Sportschützen an den Übungstagen auf dem Luftgewehrstand um für die anstehenden Vergleichsschießen und Meisterschaften zu trainieren.

Beim jährlichen Abschlußschießen im November gibt es für alle teilnehmenden Schützen Fleisch- und Wurstpreise sowie Pokale zu gewinnen, ein immer wieder gemütlicher Ausklang der Schießsaison.

   

Aktuelle Termine  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30